Freitag, 19 Januar 2018

Mitglieder des Samboverbandes Sachsen

Die Sambo-Abteilung der SSV Heidenau e.V. existiert schon seit 10 Jahren. Am Anfang war diese Sportart in Heidenau sehr unbekannt aber nach 10 Jahren kann man sagen, dass heute jeder Heidenauer weißt was Sambo ist. Im Oktober 2004 wurde die Abteilung Sambo im SSV-Heidenau e.V. von Max Semenev (Reusch) gegründet. Später wurde die Abteilung Sambo beim SSV-Heidenau e.V. von seinem Vater Sergej Semenov übernommen. Aktuell sind in der Abteillung 15 aktive Mitglieder (stand 01.03.2013) davon sind drei Übungsleiter. Alle Kämpfer der Abteilung Sambo waren in den letzen Jahren sehr erfolgreich bei den Wettkämpfen.


Die erste Sambotrainingsgruppe der Messestadt Leipzig wurde im November 2006 von Max Reusch beim Boxring-ATLAS Leipzig e.V. gegründet. Anfangs zählte die Abteilung Sambo gerade 3 Sportler. Mittlerweile trainieren hier 48 Sambisten (Stand 31.12.2013) in zwei Trainingsgruppen (2 mal in der Woche Kinder und 3 mal in der Woche Erwachsene) unter der Anleitung von derzeit drei Übungsleitern. Seit dem Jahr 2006 gewannen 2 Sportler der Abteilung die Deutschen Meisterschaften und nahmen an den WM teil, 1 Sportler gewann die internationalen Deutschen Meisterschaften – Germaniade. Die meisten Sportler fahren regelmäßig zu unterschiedlichen Wettkämpfen und bereichern die Abteilung mit neuen Medaillen und Pokalen.


Torgau

Im Jahre 2012 wurde bei dem Torgauer Verein SSV-1952 e.V. eine neue Sportart angeboten: Sambo. Abteilungsleiter der Abteilung Sambo ist der aus der kirgisischen Hauptstadt Bishkek stammende Alexey Lykasov. Zweimal wöchentlich trainieren die Sambisten der Elbestadt in der Südringhalle und nehmen auch an den Wettkämpfen mit Erfolg statt.