Dienstag, 16 Oktober 2018
< Prüfungsplan
01.05.2014 19:21 Alter: 4 yrs
Von: Vladimir Staschewski

Bericht 6. SachsenPokal 19.04.2014

Der traditionelle internationale Turnier SachsenPokal in Heidenau (19.04.2014)


am 19.04.2014 fand der traditionelle Sachsen Pokal in der Sambo-Hochburg Heidenau statt. Das internationale Turnier wurde zum sechsten Mal ausgetragen und empfing Sportler aus allen Ecken Deutschlands und der Welt. Dieses Jahr waren Mannschaften aus Heidenau, Leipzig, Heidenheim, Halle, Stuttgart, Augsburg, Berlin und weiteren Städten Deutschlands zu Gast. Außerdem nahmen auch ausländische Sambokas teil. Die Kämpfer kamen aus der Slowakei, Tschechien, Russland, Ukraine, Tadschikistan und Turkmenistan. Insgesamt behaupteten sich über 120 Teilnehmer in diesem Turnier.

Das Turnier begann traditionell mit der offiziellen Eröffnung durch Ehrengäste. Die Kämpfe fanden auf zwei Matten statt, an denen jeweils drei Schiedsrichter für die ordnungsgemäße Durchführung sorgten.

Es wurde ein spannendes Ringen im Sportsambo geboten, wobei die Mannschaften aus Russland und Turkmenistan das Tempo vorgaben. Aber auch Teams aus Augsburg, Leipzig und Berlin konnten ein sehr hohes Niveau vorzeigen und viele Siege für sich verbuchen. Alle Kämpfe verliefen fair und die Gegner zeigten eine hohe Disziplin und gegenseitigen Respekt. Zum Schluss wurden noch Combat Sambo präsentiert, das vor allem von turkmenischen Sportlern dominiert wurde. Gegen 16:00 begann die Siegerehrung, die von Vorständen der Samboverbände und den ausländischen Repräsentanten durchgeführt wurde.

In der Mannschaftswertung konnte die Mannschaft aus Turkmenistan ihren Vorjahressieg behaupten. Den zweiten Platz hat die Mannschaft aus Augsburg verdient erkämpft und der dritte Platz ging nach Russland. Es wurden noch die traditionellen Pokale für den fairsten Sportler, besten Techniker und besten Schiedsrichter vergeben. Um 17:00 wurde der 6. Sambo Sachsenpokal offiziell beendet und die Sportler konnten sich auf Ihren zum Teil langen Heimweg machen oder ausgiebig feiern.

Das Turnier wurde sehr professionell durchgeführt und ein besonderer Dank geht natürlich an den Hauptorganisator Herrn Sergej Semenov, an das Sekretariat, an die Schiedsrichter und natürlich an all die fleißigen Helfer und Unterstützer die dieses Sambo Sportfest erst möglich gemacht haben!

Die Bilder finden Sie hier